Herbert Schulze
Nelly Eichhorn
Intendantin

Nelly Eichhorn, geboren in Tiflis, der Hauptstadt Georgiens, ist armenisch-französischer Abstammung. Sie studierte Fremdsprachen und Journalistik in Tiflis und Moskau, belegte Schauspiel und Drama der Art School of Kentucky State University.
Als freie Journalistin engagierte sie sich für russische und georgische Medien. Im Dokumentarfilmstudio Tiflis sammelte sie viel Erfahrung als Dramaturgin und Regieassistentin bei namhaften russischen Regisseuren, arbeitete als Dolmetscherin und Autorin in Berlin und Stuttgart.
Im Jahr 1991 gründete sie in Lexington, Kentucky Nelly's Puppet Theatre mit einem abwechslungsreichen Programm für Kinder ab 3. Zwei Jahre später kam das Marionettentheater nach Stuttgart und 1996 auch nach Ludwigsburg. Das Theater bietet ein umfangreiches Programm aus literarischen Geschichten, Märchen, Opern und Musicals hoher künstlerischer Qualität, ist präsent bei Internationalen Festivals in Europa, Asien und Amerika.
Im Jahr 2004 gründete Nelly Eichhorn das Theater am Olgaeck in Stuttgart für ein erwachsenes Publikum. Es hat seinen Schwerpunkt im Schauspiel und kulturellen Austausch und Dialog mit Osteuropa. Es gibt Aufführungen osteuropäischer Theaterstücke, Gastauftritte von Theatern aus osteuropäischen Ländern, Kulturfestivals, Lesungen, Ausstellungen und Liederabende.
Das Theater am Olgaeck hat sich zum Ziel gesetzt, die europäsche Einheit auch in der Theaterarbeit zu betonen, gemeinsame kulturelle Aktivitäten zu entwickeln, die über Sprachgrenzen hinweg die Kunstform Theater als eine Verbindung von Poesie und der Gemeinsamkeit nationaler Identitäten verstehen.
Seit 2009 organisiert und leitet sie das Sommertheater am Alex, ein luftiges, farbenfrohes Amusement mit „Fellini-Touch und mediterranem Feeling” unter den Sternen in der stimmungsvollen mittelalterlichen Klosterkirche.