Theater am Olgaeck

Tatort Stuttgart
Der Filderpate
nach dem Kriminalroman von Roland Kugler
Text und Regie: Nelly Eichhorn
Schauspiel: Ferdinand Rother



Ein Konversations-Theater in Form eines Geldworkshops zeigt die atemberaubende Macht des Geldes. Wie wird man Millionär? Nur Mut! Wo das Geld ist, sind auch seine unbegrenzten Möglichkeiten. Vergessen Sie die veralteten Weisheiten „Geld macht nicht glücklich” oder „Über Geld spricht man nicht”.
Sie erfahren vieles über Steuersparen und Vitamin B wie Beziehungen. Die neueste Stuttgarter Geschichte bekommt menschliche Züge. Endlich kann auch der Otto verstehen, wo der Hase begraben ist und welche schlauen Füchse hier frei herumlaufen, oder in teuren Karossen fahren. Von wegen die Erfinder der Maultaschen oder Kehrwoche, wenn's um Geld geht, da ist der schwäbische Schlaule angesagt, denn nur die Kenner können sich virtuos auf den glatten Parkett des Stuttgarter Rathauses bewegen, denn nur die echten Tüftler und Erfinder kommen auf so atemberaubende Machenschaften und Projekte.
Die brisanten Geschichten um Millionen-Geschäfte, verschwundene Akten, betrogene Witwen und herbeigezauberte Musicals werden auf der Bühne lebendig.



„Die Kunst der Besteuerung besteht ganz einfach darin, die Gans so zu rupfen, dass man möglichst viel Federn bei möglichst wenig Geschrei erhält.”
Jean Baptist Colbert, Finanzminister von Ludwig XIV (1619 - 83).

„Unternehmerisches Handeln muss davon geprägt sein, den Menschen zu dienen, ihnen zu nutzen, und sie zu erfreuen.”
Rolf Deyhle

Roland Kugler (*1952 im Stuttgart) ließ sich nach dem Jurastudium in Stuttgart nieder und machte sich einen Namen als „Ausländer-Anwalt” und Strafverteidiger. Er ist Mitglied im Finanzausschuss des Gemeinderates.


 

zurück zum Menü