Literarischer Salon

 
 
Rudolf Guckelsberger lädt zum Literarischen Salon im Stuttgarter Theater am Olgaeck:
EineWeihnachtsgeschichte aus England, gelesen in deutscher Sprache.
 

Charles Dickens
A christmas carol (1843)

Das “Weihnachtslied in Prosa” gehört zu den beliebtesten Werken von Charles Dickens. Von Anfang an: Die erste Auflage von 6.000 Exemplaren war binnen eines Tages (Weihnachten 1843) ausverkauft!
Ein rührseliges Märchen? Ja, und doch auch wieder nicht. Denn Dickens wollte sein Publikum nicht nur unterhalten, er wollte es aufrütteln. Ebenezer Scrooge, der herzlose alte Geizhals, der nur sein Geld liebt und weder Mitleid noch Zuneigung für seine Mitmenschen empfindet, verkörpert all das, was Dickens an der Gesellschaft seiner Zeit hasste. Und die Geister, die Scrooge in einer Weihnachtsnacht heimsuchen, sind unerbittlich: “Du musst dein Leben ändern!” – Scrooge lässt sich bekehren, und aus dem boshaften Egoisten wird der Lieblingsgroßvater aller Kinder.




zurück zum Menü
Theater am Olgaeck