Russische Theatergruppe
NOWAJA SZENA


Цюрих   Zürich

nach Ljudmila Ulitzkaja

Schauspiel in russischer Sprache


Das Wort ist süß und schmeckt nach Schweizer Schokolade, dicken Autos, teurem Parfüm und glücklichen reichen Menschen… Für Lydia der Geschmack des goldenen Westen.
Für Lydia, geboren in der weißrussischen Provinz, in einer verarmten Familie mit dreizehn Kindern, ist diese “glückliche” Welt so weit, wie das Leben auf dem Mond.

Und doch, trotz aller Hindernisse versucht sie das Beste aus ihrem Leben zu machen. Mit ihrer unersättlichen Lerngier füllt sie mit Koch-, Sprach-, Näh- und vielen anderen Kursen ihre Bildungslücken. Während ihrer Dienerschaft, lernt sie schnell gute Manieren und sucht die Wege, die ihr ein schöneres Leben sichern.
Als sie Martin, dem Geschäftsmann aus Schweiz, nicht ganz zufällig, in Moskau begegnet, weiß sie wie schicksalstragend für sie diese Begegnung sein könnte. Sie setzt alles, um ihn zu beeindrucken…

In der Erzählung spiegelt sich das Schicksal vieler russischen Frauen, die im Westen leben. Sie haben es – das Leben süß wie Schokolade, das manchmal auch bitter schmeckt.

Ljudmila Ulitzkaja wurde 1943 im sibirischen Jekaterinburg geboren, lebt in Moskau. Sie ist eine der wichtigsten zeitgenössischen Schriftstellerinnen Russlands. Ihre Werke wurden in 17 Sprachen übersetzt.

Die Russische Theatergruppe NOWAJA SZENA bringt die Erzählung in russischer Sprache auf die Bühne.

Regie: Nelly Eichhorn
Dauer: 75 Min. Keine Pause
Karten: € 12,- / ermäßigt 9,- , Schülergruppen € 6,-