Theater am Olgaeck
C h a r l o t t e n s t r a ß e   4 4 ,  S t u t t g a r t
Kill Hamlet!
Gerhard Polacek von Zijah A. Sokolović
mit Gerhard Polacek

Die Interaktion zwischen Schauspieler und Publikum prägt das Wesen des Stücks. Das Durchbrechen der »Vierten Wand« verwandelt die gesellschaftliche Isolation am Theater in eine Welt intimer Empfindungen.
Kill Hamlet! zielt auf Identität im Sinne Erik Eriksons, den »Schnittpunkt« zwischen dem, was eine Person will, und dem, was die Welt ihr zu sein gestattet.
Kill Hamlet! schafft öffentlichen Raum. »Dem prüfenden Blick von jedermann zugänglich -«, ob im Theater, Festzelt, Kneipe…
Kill Hamlet! ist lustig. Wenn Sie ins Theater kommen und schauen: ist das möglich, das bin ja ich.

Handelnde Personen: Ein Held, ein Bösewicht, eine Prinzessin, Hamlet, Macbeth, 1. Toter, 2. Toter, fast Toter, Minister, 4. Soldat, Kant, Laza Kostič, F. Villon, eine Frau, ein unbekannter Soldat, Clov, Hamm, ein Professor, ein Intendant, der Affe Rotpeter, ein Bauer, ein Vater, ein Sohn, Dagobert Duck, viele andere und ein Schauspieler.
Zijah A. Sokolović geboren 1950 in Sarajevo, Bosnien, ist Schauspieler, Autor und Regisseur. Als Schauspieler war er an allen großen Bühnen Jugoslawiens engagiert. Seine Stücke „Kill Hamlet!” – mit dem er an die 1.300 mal auftrat – und „Cabares Cabarei” wurden mit nicht weniger als 50 internationalen Theaterpreisen ausgezeichnet. Sokolović ist Autor zahlreicher Hörspiele und mehrerer Fernsehserien für Kinder. Seit 1995 arbeitet er im Theater regelmäßig mit Kindern und Jugendlichen. Sokolović lebt mit seiner Familie seit 1992 in Wien und unterrichtet als Gastdozent am Brucknerkonservatorium.