Theater am Olgaeck
 C h a r l o t t e n s t r a ß e   4 4 ,  S t u t t g a r t
 
Christian Seebacher …will Gesang, will Spiel und Tanz
eine Hommage an Jacques Brel
mit Christian Seebacher
 
Eine Hommage an einen Künstler, der eine ganze Generation beeindruckte und beeinflußte, an einen Menschen, dem das Mittelmaß und der Stillstand ein Greuel waren - Jacques Brel.

Einige der schönsten und ergreifendsten französischen Chansons über die Liebe – die glückvolle und vergebliche, über Freundschaft, Angst und Einsamkeit, Alter und Tod, über das Leben schlechthin stammen aus seiner Feder, aus seinem Geist.

Christian Seebacher läßt sich anstecken, steckt an, begeistert, läßt aufleben und verführt in die Clubs des Paris der Sechziger, gestaltet eine Atmosphäre des ‘Bobino’, des Theatre des ‘Trois Baudets’ und des ‘Olympia’. Singt von Jacques Brels Heimat in Flandern, vom Hafen in Amsterdam, von Seeleuten und der jungen Liebe, von Spießereien, von Verzweiflung und Einsamkeit, von der Hoffnung und dem Aufbruch – mal pathetisch, mal frivol, salopp, sentimental verhalten, aggressiv und zornig verhöhnend.

 zurück zum Menü